Bake it, Baby! Warmer Salat aus Wintergemüse

warmer salat rezept aus wintergemüse mit rüben und roote beete

Sind deine Vorsätze saisonal zu essen auch immer schneller vorbei als der deutsche Sommer?

Stehst du vor der schrumpeligen Rübenauslage im Biomarkt und träumst von Zucchini?

Wenn ja, dann habe ich hier genau das richtige Rezept für dich, denn auch der Herbst hat noch schmackhafte Seiten!

rotebeete

 

 

Für 2 Personen ungefähr 4 Hände voll Knollen und Wurzeln aller Art zusammentragen. Zum Beispiel

  • 1 Süßkartoffel
  • 2 Pastinaken
  • ½ Sellerieknolle
  • 3 rote Beete

Möglich ist aber auch

  • Steckrübe – als Kind mein absolutes Hassgemüse, aber jetzt gebe ich ihnen eine neue Chance
  • Möhre
  • Kürbis (Hokkaido oder Butternuss passen beide super)
  • völlig normale Kartoffeln
  • diese schicken lila Kartoffeln, die ich nur aus den Foodie-Magazinen kenne

rotebeete

 

 

Dazu:

  • ne Handvoll Walnüsse
  • ne Vinaigrette (2 EL Öl, 1 EL Balsamico, 1 TL Senf, 1 kleine Zwiebel super fein gehackt, Petersilie, Spritzer Zitrone, Salz und Pfeffer)

So geht‘s

Das Gemüse in gleichgroße Spalten schneiden in etwas Olivenöl (oder Raps- oder was auch immer) wenden und bei 200°C (habe Umluft) im Ofen backen.

Nach ungefähr 30 Minuten sollten alle Gemüsesorten gar sein, je nach Größe und Krossheits- Präferenzen weicht die Zeit aber ab.

Kurz vor Ende der Garzeit die Walnüsse mit aufs Blech streuen und voller Vorfreude ihr Röstaroma einatmen.

Nach dem Garen das Gemüse mit dem Dressing vermischen und warm servieren.

rotebeete

 

 

Meiner Meinung nach passt dazu am besten frischer Feldsalat und ein Topping aus fermentierten Tofu-Spezialitäten, wie Lord of Tofu PHILOSOPHEN TOFU, oder VegiBelle Toscana, oder selbstgemachter Miso-Tofu.

Ich esse Variationen dieses Gerichts den gesamtes Herbst- Winter über. Es schmeckt auch kalt und lässt sich super transportieren.

Hilft garantiert bei Graue-Jahreszeit-Blues!

(Es sei denn du findest Rote Beete ekelig, Pastinaken Misstrauen erregend und Kürbis  überbewertet. Dann kann ich dir auch nicht helfen.)

red beet

#inktober Gustav der Mops

#inktober pug long shadow

Man kann ja eigentlich keine Möpse mehr zeichnen, so erschlagen ist man vom Mops-Motiv. Totale Design-Mode-Hunde!
Aber dies ist Gustav. Oder zumindest eine Annäherung an Gustav in schwarzer Tinte.                                                                                                                                                                                                                                                       Und Gustav gehört zur Familie. Er wohnt mit einer hyperaktiven Terrier-Dame namens Luzie bei meinen Eltern.

pug and terrier, mops und terrier

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Als ich von zu Hause ausgezogen bin waren es die Hunde, die ich am meisten vermisste. (Die, und das kalkarme Wasser für ordentlichen Tee.)
Dies ist allerdings schon so lange her, dass nun eine ganz neue Generation an Vierbeinern Einzug gehalten hat: Die Sorte Hund, die sich die Küchenbank nie mit Kindern teilen musste.

Ich meine das ganz wörtlich. Wenn man heutzutage meine Eltern besucht scheint es auf der Küchenbank zwischen Mops- und Terrier-Popo gar keinen Platz mehr für mich (geschweige denn für meinen Mann) zu geben. Mein Bruder theoretisierte, dass die Hundeerziehung meiner Eltern früher darauf ausgelegt war, den Kindern zum Vorbild zu dienen. Jetzt, wo wir alle ausgeflogen sind können sie endlich in Ruhe ihrer Hundeliebe frönen.

Aber ich will es ja  gar nicht anders haben, denn es gibt schließlich nichts Besseres als Hundeenergie im Haus.

Freue mich schon auf meinen nächsten Besuch (und den Tee natürlich).