Wie ich male: Schritt für Schritt zur Aquarell-Illustration

Liebst du auch Hinter-die-Kulissen Einlbicke in den Arbeitsprozess von anderen Künstlern? Ich finde sowas immer sehr lehrreich und inspirierend.

Ich (wieder-) entdecke gerade meine Freude am Illustrieren von Geschichten. Vor einiger Zeit habe ich ja die Dachs-Geschichte geteilt. Jetzt fange ich an die Geschichte zu überarbeiten und sie neu zu bebildern.

Deshalb ist hier mein Mal-Prozess für ein Panorama aus der Traum-Sequenz des Dachs (ich habe ihn inzwischen Bodo getauft), in der er sich wünscht ein Grünspecht zu sein. Das Character-Design ist geändert, weil Ich einfach Lust hatte was Neues auszuprobieren, anstatt immer nur die großen Augen zu zeichnen.

Los gehts:

Als erstes fertige ich eine Skizze über zwei Din A 4-Seiten an. Weil mir der Kopf in der Mitte noch nicht so gut gefällt, wird er noch einmal extra überarbeitet und skizziert. Auf 300 g/m2 Aquarellpapier übertragen wird das Ganze dann mit der uralten Durchpauschen-am-Fenster-Methode.

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

Konturen sind mit Fineliner (Faber Castell PITT artist pen in schwarz) gesetzt.  Ein wenig Maskierflüssigkeit hier und da.

Jetzt kann’s endlich mit der Farbe losgehen!

Die Bäume im Hintergrund gestalte ich in Negativtechnik. Also immer schön die Kontur der vorderen Bäume aussparen und alles zwischendurch trocknen lassen. Dann eine neue, dunklere Schicht Farbe, bei der wieder Bäume, diesmal kleiner, weil weiter hinten, ausgespart werden. Am Ende setzte ich nur noch ein paar dunkle Striche in den Hintergrund – Fertig.

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

Jetzt kommen die Bäume im Vordergrund an die Reihe. Umber gebrannt, Sienna gebrannt, Ocker und Saftgrün für Moosflecken – alles schön Nass-in-Nass ineinander gepanscht.

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

So, inszwischen ist die Sonne untergegangen und mit ihr die gute Beleuchtung der Fotos. Habe die Qualität der Bilder leider auch in der Nachbearbeitung nicht besser bekommen. Was folgt sind die Grasflächen und Beerensträucher in den veschiedensten Grüntönen, wobei ich versuche nach hinten hin blaustichiger zu werden und nach vorne hin mehr warme Töne und Ocker zu verwenden.

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

Dann kommt endlich der spannende Teil: Der Dachs, oder Bodo, bekommt seine Farbe. Uiuiuiuiui!

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

Alles getrocknet und ein Paar Highlights in Weiß gesetzt und

Tataaaa!

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

Das Endergebnis ist in zwei Teilen eingescannt und in der Freeware Gimp zusammen gesetzt, was erstaunlich gut klappt.

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

Dachs Geschichte, Aquarell Illustration, watercolor

Im Anschluss empfehle ich sich ordentlich zu strecken, die Hand auszuschütteln und ein paar Dehnübungen durchzuführen!

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Wie ich male: Schritt für Schritt zur Aquarell-Illustration

    1. Bitte :) Ich benutze den Brother DCP-J132W. Das ist ein 3-in-1-Gerät, das dinA 4 Größe scannen kann. Ich habe es aber nicht extra für den Kreativ-Zweck gekauft, wir hatten das Gerät schon vorher.
      Hoffe das hilft,
      lG Gesche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s